Contributor Day

Zwei Tage WordCamp sind uns nicht genug. Darum hängen wir am Montag den Contributor Day dran.

Du kannst Dich an dem großartigen WordPress-Projekt direkt beteiligen, indem Du Dein Know-How beim Contributor Day direkt mit einbringst.

Der Contributor Day findet am 16.6.2014 von 10 bis 18 Uhr im betahaus statt. Danke an Holisticon fürs Raumkosten-Sponsoring.

Ob Du Dich für Design, Entwicklung, Dokumentation, Usability oder Community interessierst, es gibt auch für Dich einen Weg WordPress am Contributor-Day zu unterstützen:

  • erweitere direkt im Core, schreibe oder aktualisiere die WordPress-Dokumentation
  • gestalte Mockups
  • helfe aus mit Deinem Wissen über Zugänglichkeit und Usability
  • entwickle mit an den mobilen Apps
  • beantworte Fragen im Forum und helfe anderen Usern oder Menschen, die neu mit WordPress arbeiten
  • arbeite an der WordPress.org-Website direkt, inkl. Plugins und Themes

Wir freuen uns auf viele großartige WordPress-User in unserer schönen Stadt.
Die WordPress-Community ist ein entscheidender Teil, der WordPress so großartig macht. Am Montag kannst auch du deinen Teil dazu beitragen.

Nähere Informationen dazu kommen sobald der Raum feststeht.

Wer am Contributor Day teilnehmen möchte, meldet sich mit einem Häkchen bei der Registrierung verbindlich an.

Was auf einem Contributor Day so passieren kann und wie eine gute Vorbereitung dafür aussieht, findet sich im Core-Handbook (engl.).

14 Gedanken zu „Contributor Day

    1. susee Beitragsautor

      Du hattest den Radio-Button hierfür angeklickt und bist entsprechend für den Contributorday angemeldet.

  1. Pingback: Das WordCamp 2014 in Hamburg aktiv mitgestalten: Inhalte, Ideen & Speaker gesucht » WordPress Deutschland News

  2. Pingback: Contributor-Day am Montag | WordCamp Hamburg

  3. Mark

    So ganz klar ist mir die Sache noch nicht, was ich davon habe, da mitzumachen. Außerdem ist das offenbar direkt nach dem Camp etwas … viel.

    1. Susan Seel Beitragsautor

      Der Contributor-Day ist eine Möglichkeit gemeinsam das WordPress-Projekt, durch eigenen Input und Ideen, voran zu treiben. Da viele Enthusiasten extra anreisen, liegt der zeitliche Zusammenhang nahe. Klar ist das nicht für jeden was.

  4. Caspar Hübinger

    Es wäre großartig, wenn der Contributor Day das für WordPress 4.0 virulente Thema Sprache fokussieren würde. Andrew Nacin hat kürzlich die Ziele bezgl. Internationalisierung für 4.0 abgesteckt, und es gibt eine Masse zu tun!

    Warum ausgerechnet in Hamburg? Weil wir am 16. Juni voraussichtlich in der seltenen und glücklichen Situation sind, einen Haufen sehr fähiger Entwickler in einem Raum sitzen zu haben, von denen einige beim Thema Sprache in WordPress tatsächlich Instanzen sind – Zé Fontainhas (Ployglots Team Lead), Thomas Scholz (Multilingual Press), Dominik Schilling (Core Contributor), Robert Windisch (WordPress Deutschland), um nur einige zu nennen.

    Ich bin überzeugt, das mit einer solchen Konstellation entscheidende Beiträge zu einer besseren Sprachhandhabung in WordPress 4.0 aus Hamburg kommen können.

  5. Steffen

    Ich melde mich auch für den contributor day an. Allerdings. Kann ich nicht die ganze zeit entbehren, falls das ok ist.

    Gruß Steffen

  6. Andreas

    Schade ich finde sowas immer ganz toll und bei sowas mitzuwirken leider bin ich dafür überhaupt noch nicht mal gebrauchsfertig . Im Gegenteil ich brauche eher von euch noch input leider. Hört sich trotzdem gut an ich wünsche euch dabei trotzdem viel Erfolg. Werde bestimmt in Hamburg noch einiges dazu hören in den Tagen. Ich freue mich auf jeden Fall sehr drauf dabei sein zu können. Gruß an alle hier in der Runde oder die noch dazu stoßen. Andreas

  7. Pingback: Liebe WordPress-Community in Deutschland! | GlückPress

  8. Pingback: Der zeitliche Ablauf des Camps | WordCamp Hamburg

Kommentare sind geschlossen.